Schulbegleitung an Regelschulen

Im Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen ist die gemeinsame Bildung von behinderten und nichtbehinderten Kindern eine zentrale Forderung. Im Artikel 24 der Konvention heißt es u. a.:
„Die Vertragsstaaten stellen sicher, dass Menschen mit Behinderungen nicht aufgrund von Behinderung vom allgemeinen Bildungssystem ausgeschlossen werden“.

Damit der Besuch einer Regelschule gelingen kann, ist eine kontinuierliche fachliche Begleitung von Schüler-/innen mit Behinderung erforderlich. Wir bieten an Regelschulen im Landkreis Cham Schulbegleitung für Kinder und Jugendliche aller Jahrgangsstufen an.

Personenkreis

  • Kinder und Jugendliche mit einer geistigen/körperlichen/autistischen Behinderung oder Mehrfachbehinderung.
  • Kinder und Jugendliche, bei denen eine Schulbegleitung wegen einer seelischen/autistischen bzw. drohenden seelischen/autistischen Behinderung erforderlich ist.


Ziele und Inhalte

Die Zielsetzung einer Schulbegleitung besteht darin, behinderungsbedingte Einschränkungen bei der Vermittlung der Lerninhalte zu kompensieren und durch eine individuelle und bedarfsgerechte Unterstützung die Bewältigung des Schulalltages zu gewährleisten.

Unterstützung kann insbesondere geleistet werden:

  • im pflegerischen Bereich
  • bei der Mobilität
  • im emotionalen und sozialen Bereich
  • bei der Kommunikation
  • bei der Erfassung des Lernstoffs
  • bei der Erledigung lebenspraktischer Aufgaben
  • bei der Integration in die Klassen- und Schulgemeinschaft
  • bei der Strukturierung des Schulalltags und der Lernsituationen
nach oben
Besuchen Sie unsere Facebook-Seite