Hilfe für die Allerärmsten

Missionstag für Venezuela

Begeistert von südamerikanischen Rhythmen

Zu wenig zu essen, zu trinken gibt’s auch nicht genug – so geht es aktuell der ganzen Bevölkerung in Venezuela. Die politische, wirtschaftliche und humanitäre Krise trifft auch viele Kinder, Ältere und Menschen mit Behinderung. Zwei Einrichtungen des Ordens in Caracas und Maracaibo wollen dem mit der Tafel der Solidarität entgegenwirken. Geplant ist, ein Ernährungsprogramm für Kinder zu starten und die Flüssigkeitsversorgung für ältere Menschen zu verbessern. Beim Missionstag am 10. Oktober wurde die dramatische Situation verdeutlicht und bestätigt, dass man mit Spenden dort viel bewirken kann. Um den Gästen das Land näher zu bringen, gab es nicht nur südamerikanische Musik zu hören und Kleidung zum Anziehen, sondern auch Essen, so wie es dort üblicherweise verteilt wird: Arroz con carne molida, also Reis mit Hackfleischsoße. Man konnte aber auch selbst aktiv werden, beim Herstellen von Buttons mit dem Logo der Aktion oder beim Malen und Basteln der Flagge Venezuelas. Im Missions-Gottesdienst brachten die Wohngruppen in einer Prozession ihre Spenden zum Altar und hinterlegten sie in einen großen Topf. Helfen kann jeder und zu jeder Zeit: Barmherzige Brüder Bayerische Ordensprovinz, Verwendung „Venezuela“, LIGA Bank; IBAN DE57 7509 0300 0002 2995 50

nach oben
Besuchen Sie unsere Facebook-Seite