Rauch in der Schreinerei

Erfolgreiche Evakuierungsübung

Ludwig Strahl zog am Ende mit seinem Team eine positive Bilanz.

Evakuierungsübungen sind vorgeschrieben und werden bei uns in der Einrichtung auch regelmäßig durchgeführt. Ziel ist, einen geordneten, ruhigen und zügigen Ablauf in die Evakuierung zu bekommen und dabei zugleich eventuelle Schwachstellen zu erkennen und für die Zukunft abzustellen. Donnerstag, 19. September, 9 Uhr. Die Alarmierung erfolgt mit dem Einsatzstichwort: unklare Rauchentwicklung in der Schreinerei. Die Evakuierung des gesamten Gebäudes mit Johann von Gott-Werkstatt und Förderstätte muss erfolgen. Etwa 300 Personen müssen zur Sammelstelle beim Paulus-Schmid-Haus. Die Evakuierung ist gegen 9.20 Uhr abgeschlossen.

Die Bilanz - positiv: Es war eine zügige und reibungslose Evakuierung. Viele Helfer/-innen aus den unterschiedlichsten Bereichen, sogar von externen Personen, z.B. der Firma Hübner, beteiligten sich, reagierten gut und sachlich. Die Bewohner/-innen, Beschäftigten und Betreuten verhielten sich sehr ruhig.

nach oben
Besuchen Sie unsere Facebook-Seite