Selig seit 10 Jahren: Frater Eustachius Kugler

Ausstellungsraum neu gestaltet – Kunstweg renoviert

Das Original im 3-D-Druck

Das zehnjährige Jubiläum der Seligsprechung von Frater Eustachius Kugler am heutigen 4. Oktober wird auch in der Einrichtung entsprechend gewürdigt. Neben einer geistlichen Wanderung auf den Spuren des Seligen von Reichenbach nach Neuhaus wurde der Ausstellungsraum im Kreuzgang zu diesem Thema gestaltet. Vor einem großen Foto, das die feierliche Prozession am Seligsprechungstag mit dem Schrein des Seligen zeigt, lädt eine geschnitzte Figur ein, über die heutige Bedeutung dieses besonderen Barmherzigen Bruders nachzudenken. Eines seiner Leitworte ist dabei kalligrafisch umgesetzt: „Das habe ich mit meinem Herrgott schon abgemacht, da fehlt nichts.“  

Mittlerweile ist auch der Eustachius-Kugler-Kunstweg im Klostergarten erneuert worden. Zu Beginn des Weges wird der Besucher an einer Granitsäule mit der Nachbildung der Originalschuhe von Frater Eustachius Kugler – in 3-D-Druck – eingeladen, „seinen Schritten zu folgen“. Die im Laufe der Jahre verblassten Kalligrafien mit Sätzen von Frater Eustach wurden durch Neudrucke an den Mauerwänden rund um den Klostergarten ersetzt, dazu die „Schlosserei“ renoviert. 

Ein Besuch im Klostergarten und im Kreuzgang beim Ausstellungsraum lohnt sich also allemal.

 

nach oben
Besuchen Sie unsere Facebook-Seite