40 Jahre ganz groß gefeiert

Festakt zum Jubiläum der Fachschule für Heilerziehungspflege

Auftakt: ein lebendiger Gottesdienst

Ein lebendiger Gottesdienst und ein Festakt mit vielen Facetten – so lässt sich der Jubiläumstag der Fachschule für Heilerziehungspflege mit wenigen Worten auf den Punkt bringen. Am 26. September fanden sich dazu rund 200 Gäste ein, feierten und würdigten die 40-jährige Geschichte, die 1972 mit Frater Donatus Wiedenmann ihren Anfang nahm. Provinzial Frater Emmerich Steigerwald gratulierte und hob die enorme Bedeutung der Schule hervor, die damals eine der ersten in Bayern war. Für die qualifizierte Ausbildung der Fachkräfte in der Behindertenhilfe war und ist sie unerlässlich. In einem fotoreichen Rückblick machte Schulleiter Konrad Gstettner die Geschichte lebendig und verdeutlichte, dass die Begleitung von Menschen mit Behinderung kein ‚Job' wie jeder andere ist. Der Zulauf ist nach wie vor ungebrochen: Mit zurzeit 92 Weiterbildungsplätzen ist man zugleich eine der größten Ausbildungsstätten der Region.

nach oben
Besuchen Sie unsere Facebook-Seite