Das war die richtige Entscheidung

Segen für neues Wohnhaus: Lob des Bezirkstagspräsidenten

Bei der Segnung (v.li.): Bürgermeister Markus Ackermann, Teamleiterin Sabrina Breu, Stadpfarrer Wolfgang Häupl mit Markus Niemeier, Leitung Förderstätte und Wohnhaus

Das lange – pandemiebedingte – Warten fand sein Ende: Am 8. September wurde in Waldmünchen das neue Wohnhaus im kleinsten Kreis gesegnet. Geschäftsführer Roland Böck bedankte sich bei allen, die zur Realisierung beigetragen haben, besonders auch dem Bezirk Oberpfalz und der Stadt Waldmünchen, die „unseren Regionalisierungsprozess seit zehn Jahren begleiten.“ Ihnen allen bestätigte Prior Seraphim Schorer: „Die Barmherzigen Brüder sind hier angekommen, das spürt man.“ Bezirkstagspräsident Franz Löffler bewertete den Dezentralisierungsprozess der Einrichtung ausgesprochen positiv: „Das war die richtige Entscheidung.“ Zumal man das Ganze frühzeitig in Angriff genommen habe. Bürgermeister Markus Ackermann hob das unkomplizierte Miteinander hervor: „Integration und Inklusion sind für uns keine leeren Worthülsen.“ Nachdem Jürgen Ellmann vom Architekturbüro Naumann Teamleiterin Sabrina Breu den Schlüssel überreicht hatte, segnete Stadtpfarrer Wolfgang Häupl die neuen Räume.

nach oben