Ein lebendiges Fest für alle

20 Jahre Offene Behindertenarbeit: Festakt und Workshops

Mit einem Festakt und einem Familienerlebnistag begingen die Barmherzigen Brüder Reichenbach das 20-jährige Jubiläum der Offenen Behindertenarbeit (OBA) im Landkreis Gekommen waren zahlreiche Gäste aus Politik und Gesellschaft sowie von Partnerverbänden und Einrichtungen. Die weitaus größte Zahl der rund 130 Gäste aber stellten Menschen mit Behinderungen und ihre Familien, die das Wachsen und Werden dieses ambulanten Dienstes zum Teil seit dessen Gründung am 1. Oktober 1992 mitverfolgen. In seiner Gratulationsrede verwies Landrat und Bezirkstagspräsident Franz Löffler auf wichtige Veränderungen für den Dienst und verwies in diesem Zusammenhang auch auf die Bedeutung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen. Ziel sei letztlich die Verbesserung der Situation Betroffener und derer Familien. Michael Kiefl, Leiter Ambulante Dienste und Außenstellen, (Foto) ehrte nach einem Dank an alle Gäste gemeinsam mit dem pädagogischen Mitarbeiter der OBA Andreas Bückert, die ehrenamtlichen Helfer, die gekommen waren. Nach dem Festakt genossen die Festgäste Kaffee und Kuchen. Danach machten sie sich auf einen Rundgang zu verschiedenen Informations- und Erlebnisstationen. Zu erleben waren Workshops zu Themen wie Progressive Muskelentspannung, Kinaesthetics, Snoezelen sowie eine Musikwerkstatt, eine Spielstation und ein Niederseilpark mit Kletterwand.

nach oben
Besuchen Sie unsere Facebook-Seite