Jetzt rappt er im L.A.

Auftritt am 11. Oktober vor B-Tight

MC Manuel rappt auf bayerisch

Wer kennt ihn nicht in der Einrichtung: Manuel Maier, der am 17. Juli einen richtig großen Auftritt in der Chamer Zeitung hatte. Die Redakteurin Melanie Haimerl hat auf einer ganzen Seite über seine große Leidenschaft geschrieben: „Ich rappe und will zeigen, dass mehr in mir steckt, als vielleicht so mancher denkt.“ Mit 19 Jahren hat der heute 27-Jährige seine Begeisterung dafür entdeckt und schnell erkannt, dass es ihm am Meisten auf Bayerisch Spaß macht. „Ja, i bin da bayerischer Bou, i kim aus Reichenbach, aus da Oberpfalz, da kum i heer, do hob i meine Fans meine Leid.“ Mit diesen Rap-Zeilen beginnt die Reportage, aber ganz klar, dass er noch mehr auf Lager hat. Seine Texte sind lustig, manchmal derb, stammen aus seiner Jugend oder gehen ganz einfach über den Alltag. „Ich bin ein Mensch, der offen für alles ist“, deswegen seine Bandbreite. Sein Vorbild ist Bbou, ein waschechter Oberpfälzer, der Tradition und Moderne miteinander verbindet. Von ihm will er lernen, „natürlich ohne zu kopieren“.  

Der Redakteurin hat er dann auch noch seinen größten Wunsch verraten: Einmal einen Auftritt im L.A. in Cham. Dass der sich dann postwendend erfüllt, hätte sich Manuel Maier nicht träumen lassen. Nur kurz nach Erscheinen des Artikels hat sich Jürgen Wittmann, Besitzer des Live Style Cafes mit Eventhall, bei ihm gemeldet und einen Auftritt am 11. Oktober angeboten: „Ich kann vor dem bekannten Berliner Rapper B-Tight auftreten.“ Stolz, Freude, Begeisterung, Aufregung und noch mehr kommen da jetzt bei ihm zusammen. Und werden ganz sicher noch lange anhalten.

 

 

nach oben
Besuchen Sie unsere Facebook-Seite