Man muss miteinander reden

Rundgang mit Staatsministerin Kerstin Schreyer

„Politik wird gemacht, in dem man miteinander redet.“ So die Überzeugung von Kerstin Schreyer, Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales. Deswegen fand sie sich am 8. Juli in Begleitung von Landrat und Bezirkstagspräsident Franz Löffler sowie weiteren Vertreter/-innen der CSU-Bezirkstagsfraktion zu einem Rundgang ein (Foto). Später tagte die Fraktion intern im Paulus-Schmid-Haus.

Geschäftsführer Roland Böck freute sich über ihr Interesse und lud sie gemeinsam mit Alfred Stadler und Stefan Schinner – Bereichsleitungen Förderstätte und Wohnen – in eine WfbM-Arbeitsgruppe, eine Fördergruppe und die Wohngruppe Richard ein. Sie interessierte sich sehr für die umfassenden Informationen, reagierte einfühlsam bei der Besichtigung, ohne die Betroffenen und Abläufe stören zu wollen, und zeigte sich als studierte Sozialpädagogin versiert in der fachlichen Diskussion, unter anderem beim Thema Fachkräftemangel.

 

nach oben
Besuchen Sie unsere Facebook-Seite