Mit frischer Kraft ins neue Schuljahr

Individualbegleitung unterstützt Kinder und Jugendliche

An die 70 Mitarbeitende sind im Bereich Schulbegleitung über die Einrichtung im Landkreis Cham an verschiedenen Regelschulen oder auch Kindertageseinrichtungen aktiv. Die Individualbegleitung, die von Mitarbeitenden mit und ohne fachspezifischer Ausbildung geleistet wird, und Kinder und Jugendliche mit einer sogenannten Teilhabe-Beeinträchtigung in Richtung Selbstständigkeit unterstützt, ist ein wesentlicher Bestandteil hin zur Inklusion.

Nachdem im vergangenen Schuljahr auf Grund von Corona der Distanzunterricht zum Alltag für viele Schülerinnen und Schüler wurde, betraf dies auch die Mitarbeitenden der Barmherzigen Brüder. Die Teambesprechungen – ein wichtiger Baustein in der fachlichen Begleitung – fanden auch mittels Videokonferenz statt. Und so startete auch die erste Besprechung im neuen Schuljahr. Moderiert von der Teamleiterin Carmen Lankes, die zum neuen Schuljahr einen erhöhten Zuwachs an neuen Fällen und somit zu begleitenden Kindern und auch Mitarbeitenden verzeichnen konnte, traf man sich im virtuellen Raum, um über die aktuelle Situation und Entwicklungen zu informieren.

Auch der Leiter des Bereichs Schulbegleitung, Markus Niemeier begrüßte die Anwesenden und stellte heraus, dass „während Corona“ und der damit verbundenen Schulschließungen im Lockdown in den Jahren 2020 und 2021 alle Beschäftigungsverhältnisse aufrecht erhalten werden konnten. Dies gelang vor allem durch den Einsatz der Geschäftsführung, des Leitungsgremiums und der Mitarbeitervertretung, denen Niemeier seinen Dank aussprach. Die Schulbegleitung sei ein wachsender Bereich, in dem man sich aber nicht durch Quantität, sondern insbesondere durch Qualität auszeichnen wolle. Dies bestätigen die Rückmeldungen von Seiten der Schulen, Kostenträger, Eltern, aber vor allem auch durch die Schülerinnen und Schüler.

Es bleibt zu hoffen, dass das neue Schuljahr wieder mehr Präsenzunterricht bringt als das letzte Jahr und es somit auch wieder mehr natürliche und „analoge“ Begegnungsmöglichkeiten gibt.

nach oben